Freizeit-Interessen-Profil (FIP)


Das Freizeit-Interessen-Profil (FIP) bildet 20 typische „Freizeit“- Bereiche erwerbstätiger Menschen ab. Die Durchführung dauert ca. 20 - 30 Minuten.


Beat Stirnimann hat den FIP als Ergänzung zu den üblichen berufszentrierten Testverfahren entwickelt.

 

Der Test regt dazu an, vergessene oder vernachlässigte Tätigkeiten im Freizeit-, Privat- und Familienbereich anzugehen. Dazuzählen auch Mussetätigkeiten wie  z.B. faulenzen, träumen, ...

 

Testteilnehmer können direkt aus dem Profil entnehmen, wo sie im Vergleich zur Normgruppe stehen. Der rote Punkt zeigt den eigenen Standpunkt inner- oder ausserhalb der Norm (grauer Balken) an. 

 

Das FIP zeigt uns in der Beratung verdeckte Ressourcen auf und kann helfen, passende Freizeitaktivitäten zu entdecken.

 

Hier geht's zum Test.